Oliver k

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Die Rattenbande wünscht ein schönes Wochenende.

Allgemeine Daten
Geburtstag
5. Oktober 2020 (6)
Einzug
12. Dezember 2020
Gewicht
450 Gramm
Farbe
Agouti
Zeichnung
wildfarben
Herkunft
von einem Notfallvermittler
Charakter
aufgeschlossen, aufgeweckt, Ausbrechkünstler, flutschig, fröhlich, Kletterkünstler, lieb, Menschenbezogen, verschmust, verspielt, Wasserratte
Beschreibung
Mit zwei Hawibrüderchen und zwei Farbi Bübchen bist Du gestern hier eingezogen.
Leider kann ich Dich von Deinen Brüdern noch nicht unterscheiden und kann deshalb nicht wirklich etwas zu Dir schreiben.
Alle drei seid Ihr wenig nagewütig oder ängstlich.

Du bist derjenige mit der Markierung am rechten Hinterschenkel. Die habe ich Dir fix mit dem kleinen Trimmer verpasst.
Du bist nach ein paar Tagen bereits ziemlich aufgeweckt und turnst auf uns herum.

Mit inzwischen vier Monaten plagt Dich seit einiger Zeit die Pubertät. Während der gerade laufenden Inti hattest Du grosse Probleme mit Benni und ich hatte bereits vorsorglich einen Kastra Termin für Dich gemacht.
Da Du die letzten Tage aber unauffällig warst und sich herausgestellt hat, dass der Benni ein Hormonproblem hat, bist Du noch einmal darum herum gekommen. Ich hoffe, das bleibt so.

Du bist zu uns ein sehr lieber kleiner Rattenmann, der fast schon aufdringlich ist. Liebend gerne kletterst Du auf uns herum und bist so überhaupt nicht scheu.
Ich hab Dich sehr lieb mein wuseliger, aufgeweckter Oliver, der immer auf der Suche ist, was er anstellen kann.

Anfang der Woche hast Du nun doch Deine Eierchen hergeben müssen mein Schatz, nachdem Du vor etwa drei Wochen den Benni ziemlich zerbissen hast.
Deshalb haben wir auch die Inti vorerst ausgesetzt.
Mit der Kastration und dem Drumherum bist Du leider überhaupt nicht gut zurecht gekommen. Du warst extrem verschreckt, hast wenig gegessen und bist nur geduckt herumgelaufen. Dafür waren Deine Wunden nach zwei Tagen schon verheilt. Die Fäden wolltest Du da nicht mehr drin haben.
Inzwischen geht es Dir wieder gut und Du hüpfst fröhlich mit Deinem Brüdern herum.