Nutzungsbedingungen

Sie müssen die Nutzungsbedingungen akzeptieren, bevor Sie den Marktplatz nutzen können!


Rattenvermittlung

Ratten zur Vermittlung anbieten:
Wer bei uns Ratten zur Vermittlung anbieten will, muss sich an unsere Regeln halten:

Wir unterstützen keine Vermehrung, keine Züchter, und vermitteln keine Labortiere.
Im Falle einer Zooladenschwangerschaft dürfen die Babys vermittelt werden. Dies geht aber natürlich nur einmal, denn wir hoffen, dass man aus seinen Fehlern lernt. Sollten vom gleichen User ein zweites Mal Babys angeboten werden, müssen wir den Thread schließen und löschen.

Solltet ihr einen Thread in der Vermittlungsecke veröffentlichen, so kümmert euch auch bitte darum, dass dieser aktuell bleibt. Nach ca. 4 bis 6 Wochen ohne einen weiteren Eintrag fragen wir einmal nach. Nach weiteren 4 Wochen ohne Reaktion wird der Thread geschlossen.

Bitte vermittelt eure Ratten nur mit Schutzvertrag, Schutzgebühr und Vorkontrolle. Auf der Seite des VdRD findet ihr unter anderem auch Schutzverträge http://www.vdrd.de/service/index.html

Ratten aufnehmen:
Das ist natürlich ganz einfach. Setzt euch einfach mit demjenigen, der die Ratten eurer Wahl vermitteln möchte in Verbindung und fragt nach. Tut dies im Forum aber am Besten über einen Beitrag, damit die Moderattoren im Forum auch einen Überblick behalten. Bitte vermeidet Vermittlungen über PN oder E-Mail.

 

Warum sollte ich Ratten aus der Vermittlung aufnehmen?
Die Entscheidung für ein Tier aus dem Zooladen ist natürlich leicht, aber oft werden Ratten aus Zoohandlungen nicht richtig zahm, weil sie dort keinen Auslauf bekommen, sie zu viel Stress haben (durch grelles Licht, fehlende Verstecke, ständiges Klopfen an die Scheiben) und sich niemand um sie kümmert. Solche Ratten fangen manchmal auch an zu beißen. Oft sind Zooladenrattis auch bereits trächtig, da nicht nach Geschlechtern getrennt wird. "Notfall"-Ratte heißt nicht, dass es bissige, oder schwer zu haltende Tiere sind. Es heißt einfach nur, dass diese Ratten ein Zuhause suchen. Sehr oft gibt es dort Babyratten, die in ihrer Pflegestelle liebevoll aufgezogen wurden und somit auch gleich an die menschliche Hand gewöhnt sind. Du kannst bei manchen Vermittlern hier im Forum sogar die Geburt und das Aufziehen der Ratten, in Bild und Schrift miterleben, bevor du sie bekommst. In Zooläden wissen die Verkäufer meistens nicht einmal, wie alt ihre Ratten sind. Aber auch älteren Ratten kann man ein Zuhause bieten. Egal was man will, es gibt so viele Ratten in den Notfalllisten, es sind sicher die Richtigen dabei! Eine Second-Hand-Ratte ist einfach nur sehr zu empfehlen!

Warum keine vom Züchter?
Natürlich ist der Hauptgrund mal wieder, dass es genug Ratten auf der Welt gibt. Aber abgesehen davon findet man einen seriösen Züchter nur sehr selten und meist landet man bei jemandem, der sich zwar Züchter nennt, in Wahrheit aber nur ein "Vermehrer" ist. Vermehrer sind Menschen, die Ratten produzieren ohne das nötige Wissen in Genetik und Haltung von Ratten zu haben. Genetik ist ein komplexes Thema und kann nur nach intensivem Studium verstanden und angewandt werden. Auch züchten wirklich seriöse Züchter nicht, weil sie Geld mit den Tieren verdienen wollen, sondern weil ihnen Aussehen und Gesundheit der Tiere wichtig ist. Aus diesem Grund raten wir davon ab, sich Tiere bei Züchtern zu holen. Denn es gibt keine gesetzlichen Regelungen darüber, wer sich Züchter nennen darf und wer nicht und es ist daher nur schwer zu erkennen, ob hinter der seriös wirkenden Homepage nicht doch nur ein Vermehrer steckt...